Vom Kredit zur Schuld. Wenn Verschuldung die Freiheit bedroht

Best.-Nr.: 14508

EAN: 9783038104438


34,50 €

inkl. gesetzl. MwSt. , versandfreie Lieferung innerhalb von DE , Versand (DHL Warensendung/Paket)

sofort lieferbar

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage



Chancen und Risiken von Schulden: Namhafte Experten zeigen Ursachen und Grenzen der Staatsverschuldung auf.

Kredit ist das Schmiermittel für Fortschritt und Entwicklung. Doch zu viel Kredit kann in die Schuldenfalle führen. Die globalen Schulden betragen heute das Zwei- bis Dreifache der weltweiten Jahresproduktion an Gütern und Dienstleistungen – Tendenz stark steigend. Und Schuldenkrisen haben in der Menschheitsgeschichte immer wieder verheerende Schäden angerichtet. Wo liegen die Ursachen, wo die Grenzen übermässiger Verschuldung? Ab wann bedroht die Verschuldung unsere Freiheit? Und was kann dagegen unternommen werden? Ein interdisziplinäres Buch mit Antworten auf ein altes, aber höchst aktuelles Problem.

Beiträge von Ivan Adamovich, Claudia Aebersold Szalay, Ernst Baltensperger, Jacob Bjorheim, Konrad Hummler, Martin Rhonheimer, Michele Salvi, Christoph A. Schaltegger, Gerhard Schwarz, Tobias Straumann und Kaspar Villiger.


Versandgewicht: 0,48 Kg
Illustrationen: Graphiken und Tabellen
Herausgeber: Adamovich, Ivan+Schaltegger, Christoph+Progress Foundation
ISBN-13: 9783038104438
ISBN-10: 3038104434
Erscheinungstermin: 1.09.2019
Seiten: 178
Verlag: NZZ Libro ein Imprint der Schwabe Verlagsgruppe AG
Gewicht: 431 gr
Höhe: 22.5 cm
Breite: 15.7 cm
Zustand: Tadelloses Exemplar.
Kontaktdaten
Frage zum Titel

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.