Cookies
ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der FalkMedien-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
x
Mittelalter in Köln. Eine Auswahl aus den Beständen des Kölnischen Stadtmuseum

Best.-Nr.: 6984


12,95 € *

Alle Preise inkl. MwSt.

Alter Preis: 19,95 € *
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage

Stk


Verlagstext/Beschreibung

Vom 10. bis ins 15. Jahrhundert war Köln eine der größten und bedeutendsten Städte Europas und zugleich Handelskapitale des deutschen Sprachraums. Bodenfunde, Schriftquellen und Kulturgüter aus fünf Jahrhunderten berichten vom alltäglichen Leben im mittelalterlichen Köln, von Händlern und Handwerkern, von bürgerlichem Selbstbewusstsein, städtischer Verfassung und Wehrhaftigkeit, von öffentlicher und kirchlicher Architektur. Es waren die goldenen Jahrhunderte Kölns: Die politische Bedeutung und Ausstrahlung dieser Epoche wurde nie wieder erreicht. Mit einer Vielzahl renommierter Autorinnen und Autoren ist es den beiden Herausgebern unter Mitarbeit von Dr. Bettina Mosler gelungen, die wertvollsten und bedeutendsten Objekte aus den Beständen des Kölnischen Stadtmuseums kulturgeschichtlich neu zu bewerten und in hochwertigen Fotografien des Rheinischen Bildarchivs/Wolfgang F. Meier zu illustrieren.

Illustrationen: zahlr. farb. Abb.
Herausgeber: Schäfke, Werner+Trier, Marcus
ISBN-13: 9783897056541
ISBN-10: 3897056542
Erscheinungstermin: 11.10.2010
Einband: Hardcover
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 360
Verlag: Emons Verlag
Best.-Nr.: 654
Höhe: 33 cm
Breite: 24 cm

Frage zum Titel

Kontaktdaten
Frage zum Titel

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Aktivieren Sie diese Checkbox, um unseren Info-Newsletter zu abonnieren. Der Info-Newsletter wird ca. alle 14 Tage verschickt und stellt Neuerscheinungen und besonders ausgewählte Titel kurz vor.