John Henry Kardinal Newman

John Henry Newman (1801-1890) war anglikanischer Theologe und Professor am Oriel College in Oxford. Er gehörte zu den Protagonisten der Oxford-Bewegung, die das geistliche Leben in der Staatskirche Englands erneuern wollten. Nach Jahren intensiven Ringens und Beten konvertierte er 1845 zum katholischen Glauben. Newmans Leben nach der Konversion war von anfeindungen auf anglikanischer und Mißtrauen auf katholischer Seite geprägt. Er wurde 1879 von Papst Leo XIII. zum Kardinal ernannt.

John Henry Kardinal Newman hat die geistesgeschichtliche Entwicklung seiner Zeit durch sein akademisches und literarisches Wirken beeinflußt und wesentliche Voraussetzungen für die Theologie unserer Tage geschaffen. Er gehört zu den bedeutendsten Theologen und Glaubensgestalten der Neuzeit.

Am 19. September 2010 wurde Kardinal Newman von Papst Benedikt XVI. seliggesprochen.

Am 13. Oktober 2019 wird Kardinal Newmann vorraussichtlich heilig gesprochen.