Die Buchreihe EXIL in der edition buchhaus loschwitz versteht sich als Kunst der Zuflucht ebenso wie als Zuflucht der Kunst, die sich einem Klima zunehmender politischer Anfeindung ausgesetzt sieht. Als Zuflucht der Kunst setzt sie auf das Literarische und Künstlerische ihrer Texte, womit sie zugleich Kunst als Zuflucht bietet - nur sie ist es, die uns Räume der Freiheit, des Denkens und Träumens öffnen kann.