Cookies
ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der FalkMedien-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
x
'Den Sinnen ein magischer Rausch' Kunstsalon Cassirer. Die Ausstellungen, Band 2: 1905-1914

Best.-Nr.: 10789


90,00 € *

Alle Preise inkl. MwSt.

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage

Stk


Verlagstext/Beschreibung

Mit diesem Band wird die Dokumentation der Ausstellungstätigkeit des Kunstsalons Cassirer für die Jahre 1905-1910 fortgesetzt. Auch in seinen Jahrgängen 8-12 reihte Paul Cassirer Höhepunkt an Höhepunkt. Zu nennen sind die Monet-Retrospektive im Oktober 1905, die van Gogh-Tournee zur Jahreswende 1905/06 (die in Dresden die Bildung der Künstlervereinigung 'Brücke' inspirierte), die Ausstellung der berühmten Impressionisten-Sammlung des Opernsängers Faure im Herbst 1906, die Entdeckung Max Beckmanns im Frühjahr 1907, die Präsentation von van Goghs Zeichnungen Ende gleichen Jahres (bei der die Berliner Nationalgalerie ihre bedeutenden Blätter erwarb), die großen Retrospektiven zu Delacroix und Goya in derselben Saison, die kühne und leidenschaftlich umstrittene Ausstellung mit Aquarellen von Cézanne, Gemälden von Munch und Arbeiten von Matisse im Herbst 1908, unmittelbar gefolgt von einer breit angelegten Hodler-Schau; eine Ausstellung von 45 Gemälden Cézannes im Herbst 1909, der Verkauf der epochalen Manet-Sammlung Auguste Pellerins im Frühling 1910 und die Entdeckung Oskar Kokoschkas mit einer Präsentation seiner frühen Porträts im Sommer 1910. Regelmäßige Ausstellungen galten darüber hinaus den Mitgliedern der Berliner Sezession, wobei die Repräsentanten Liebermann, Leistikow, Corinth und Slevogt neben jungen Talenten wie Theo v. Brockhusen, Oskar Moll oder Heinrich Nauen standen. Auch Nolde, Jawlensky und Käthe Kollwitz gaben bei Cassirer ein Gastspiel, kehrten aber der Galerie im Kontext von Sezessionskonflikten wieder den Rücken. Denn gestritten wurde lebhaft und viel: Über den Einfluß der ausländischen Kunst und die Richtung, in welcher sich die deutsche entwickeln sollte; über die Macht der Sezessionsgründer und die Rechte der neuen Avantgarde; über die Preissteigerungen im Kunsthandel und die Ressentiments des Antisemitismus. Wie schon in den ersten beiden Bänden wird all dies durch zeitgenössische Artikel und Rezensionen dokumentiert. Es entsteht so ein kulturgeschichtliches Panorama von unvergleichlichem Facettenreichtum.

Illustrationen: über 1.000 Farbabbildungen
ISBN-13: 9783907142417
ISBN-10: 3907142411
Erscheinungstermin: 1.09.2013
Einband: Hardcover
Anzahl Bände: 2
Seiten: 750
Verlag: NIMBUS
Höhe: 31.3 cm
Breite: 21 cm
Zustand: Schuber sehr leicht beschädigt, sonst tadelloses Exemplar.

Frage zum Titel

Kontaktdaten
Frage zum Titel

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Aktivieren Sie diese Checkbox, um unseren Info-Newsletter zu abonnieren. Der Info-Newsletter wird ca. alle 14 Tage verschickt und stellt Neuerscheinungen und besonders ausgewählte Titel kurz vor.