Cookies
ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der FalkMedien-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
x
Das Göttliche Gesicht. im Muschelseidentuch von Manoppello

Best.-Nr.: 3589


12,80 € *

Alle Preise inkl. MwSt.

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage



Verlagstext/Beschreibung

2006 galt dieses Buch noch als ?Krimi?. In den wenigen Jahren danach ist es ein Klassiker geworden: ein abenteuerlicher Pilger- und Reiseführer, der Menschen aus aller Welt zu dem versteckten Manoppello in die italienischen Abruzzen führt, wo sie staunend vor einem schimmernden Schleier verharren, den Badde hier für sie entdeckt hat.

Die VERA IKON Christi! Lange Zeit lockte das einzigartige Lichtbild Millionen nach Rom, bevor es dort im Jahr 1527 verschollen ging. Damit nicht genug. Von Rom aus nimmt Badde die Leser wie ein Detektiv noch weiter mit nach Jerusalem, zum Ursprung dieses Kronjuwels der Christenheit: in die Morgendämmerung des allerersten Sonntags, am 7. April des Jahres 30.

Mit dem Bordbuch der sensationellen Wiederentdeckung ist das ?wahre Bild? in die Geschichte zurückgekehrt. Seitdem bewegt dieses Buch unzählige Herzen und Füße, wie all jene Leser beweisen, die sich in einem immer stärkeren Pilgerstrom nach Manoppello aufmachen.

In dieser Neu-Ausgabe wurde der Klassiker um sechs Kapitel erweitert, in denen auch die spannende Entwicklung kurz skizziert wird, die das Buch selbst auslöste und zur Folge hatte.

Pressestimmen

»Das Ergebnis von Baddes Recherchen sprengt fast unsere Vorstellungskraft.« (Paul C. Martin, BILD)

»Badde hat über seine Schatzsuche einen mitreißend verschlungenen Kulturkrimi geschrieben.« (Alexander Smoltczyk, DER SPIEGEL)

»Wenn das Schweißtuch von Manoppello authentisch ist, dann ist es mit dem Grabtuch von Turin die erste und letzte Seite der Evangelien ? das Bild der Bilder, das menschliche Antlitz Gottes.« (Klaus Berger, FOCUS)

»Das Buch ist eines der außergewöhnlichsten, das ich je gelesen habe. Man kann nur jedem raten, auf diese spannende Expedition ins Reich der Wunder, unerklärlichen Phänomene und des Suchens mitzugehen.« (Ludwig Waldmüller, RADIO VATIKAN)

»Die Wiederauffindung des vatikanischen Veronika-Bildes in Manoppello schildert Badde als ?abenteuerliche Suche". Er behauptet die historische Identität, dass nämlich das Manoppello-Tuch wirklich das wahre Antlitz Jesu zeige. Dass dies alles nicht eine ersponnene, sondern erweisliche Historie ist, das möchte das Buch aufzeigen, präzise mit Zentimetermaß, Digitalkamera und Stoffanalyse. Insofern zeigt sich hier die ?beschleunigte Geschichte" der Moderne: mit Google, SMS und Laptop. Es wäre wahrhaft die große Revolution: das Antlitz Jesu anschauen zu können, jenes Antlitz, das man während des Mittelalters schon zu kennen glaubte und das man nun mit modernster Kriminaltechnik als sogar historisches verifiziert bekommt.« (Arnold Angenendt, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

»Seit Jahren behauptet unser Rom-Korrespondent, er habe das Schweißtuch Jesu in einer kleinen Kirche in den Abruzzen gefunden. Wir waren skeptisch. Nun fährt der Papst dorthin. Und wir leisten Abbitte.« (Sandra Garbers, Berliner Illustrierte Zeitung)

Titelinformationen

384 Seiten, Festeinband

Zielgruppe: Menschen, die sich für das Abbild Jesu interessieren.
ISBN-13: 9783717112075
Erscheinungstermin: 14.09.2011
Einband: Hardcover
Seiten arabisch: 384
Verlag: Christiana
Höhe: 220 mm
Breite: 140 mm

Frage zum Titel

Kontaktdaten
Frage zum Titel

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutz.