Blick auf den Orient. Vom Orientalischen Seminar zum Seminar für Nahoststudien der Universität Basel (1919–2019).

Best.-Nr.: 14288

EAN: 9783796539350


26,00 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage



Vor hundert Jahren (1919) wurde an der Universität Basel ein «Orientalisches» Seminar gegründet. Doch die Geschichte der Basler Orientstudien reicht viel weiter zurück. Der Sammelband geht auf diese Vorgeschichte ein und stellt die Fachvertreter vor, die in den letzten hundert Jahren am Seminar gewirkt haben. Weitere Themen sind die Debatte um den «Orientalismus», die seit den 1980er-Jahren Selbstverständnis und Wahrnehmung des Faches «Orientalistik» beeinflusst, und der Wandel im Zugang zum Arabischen, der sich in Sprachlehrmitteln seit dem 19. Jahrhundert feststellen lässt. Aufgezeigt wird schliesslich die enge Beziehung des Seminars zur Universitätsbibliothek Basel. Dies geschieht anhand der dort aufbewahrten Dokumente, die vor allem aus den Nachlässen von Rudolf Tschudi (1884–1960) und Fritz Meier (1912–1998) stammen: arabische, persische und osmanisch-türkische Handschriften, historische Orientfotografien und persönliche Dokumente, insbesondere Briefe.

Der Band begleitet eine Ausstellung zur Hundertjahrfeier des Seminars in der Basler Universitätsbibliothek, die im Herbst 2019 stattfindet.


Reihe: Publikationen der Universitätsbibliothek Basel
Herausgeber: Bolliger, Claudia+Würsch, Renate
ISBN-13: 9783796539350
ISBN-10: 3796539351
Erscheinungstermin: 26.09.2019
Seiten arabisch: 259
Verlag: Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag
Gewicht: 406 gr
Höhe: 22 cm
Breite: 15.2 cm
Zustand: Tadelloses Exemplar.
Kontaktdaten
Frage zum Titel

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.